Chur würdigt kulturelle Arbeit

Fünf Kulturschaffende hat die Stadt Chur gestern Abend mit Anerkennungs- und Förderpreisen beglückt…. Förderpreis für Adina Andres. Den einzigen, ebenfalls mit 4000 Franken dotierten Förderpreis erhielt zum Abschluss der Feier die junge Grafikerin und Autorin Adina Andres, deren Erstpublikation «Harte Zeiten für Träumer» der städtischen Kulturkommission positiv aufgefallen war. Laudatorin Franca Caspani Menghini strich hervor, dass das Buch Andres geholfen habe, einen Teil ihrer inneren Schwere abzulegen. «Das Buch war ein Begleiter auf dem Weg der neu gewonnenen Leichtigkeit.» In den nächsten Tagen erscheint «Harte Zeiten für Träumer» in einem neuen Verlag. Aus diesem Anlass liest Andres am 28. Mai in der Buchhandlung Karlihof in Chur.

Bericht von Valerio Gerstlauer, in: Südostschweiz am Wochenende vom Samstag, 18. Mai 2019: 10

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *