Ankündigung: Sagenhaftes Grischun 3

Endlich ist er greifbar nah, der dritte Band mit vergessenen Sagen und Legenden aus Graubünden. Diesmal führen die packenden Wanderrouten durch Burgen und Klöster, Berge und Täler im ehemaligen Oberen Bund (heute: Surselva, Rhäzüns, Waltensburg, Disentis, Gruob, Thusis, Lumnez, Schams-Rheinwald, Misox, Avers, Chur mit Bezügen zum Piemont,  Wallis, Tirol, Bergell und zu Liechtenstein.

Mit Karten, Plänen und zahlreichen Illustrationen
Nacherzählt von Silvio Hosang. Mit einem Vorwort des Verlegers und des Nacherzählers. Zeichnerische Umsetzung: Helmut Germer. Idee, Projektleitung, Herausgabe: Marc Philip Seidel

Erscheinungsdatum: Ende Oktober 2020 im Islandbooks Verlag.
ca 220 Seiten, CHF 38.- ISBN 978-3-03846-948-3
Vorbestellung: verlag@islandbooks.ch
Direktlink zum Verlag

Mammutlesung und Jahrbuch-Vernissage

Herzliche Einladung zur diesjährigen Mammutlesung, die im Rahmen des Buchfestivals «Zürich liest ’20» stattfindet. Die Mammutlesung bietet Einblick ins aktuelle  Literaturschaffen: Rund zwölf Autorinnen und Autoren lesen ihren Beitrag aus dem Jahrbuch «Tanzen auf der Erdkrümmung». Das Jahrbuch enthält 25 Texte in Lyrik und Prosa von Mitglieders des ZSV Zürcher Schriftstellerinnen- und Schriftstellerverbandes und des VOA Vereins Oschweizer Autorinnen und Autoren.

> Interview des ZSV-Präsidenten Yves Baer in der Quartierzeitung von Zürich-Höngg: https://hoengger.ch/tanzen-auf-der-erdkruemmung/

Ort: Zweifel 1898 Höngg, Fasskeller – Webseite
Adresse: Regensdorferstrasse 20, 8049 Zürich

Eintritt frei. Einlass, solange Platz vorhanden.

 

Von wilden Manne, mächtigen Feen und fiesen Zwergen

Ein vergnüglicher Streifzug durch die Bündner Sagenwelt in Bild und Wort.

Textredaktion: Andrin Schütz | Künstlerische Umsetzung: Patrick Devonas | Herausgeber: culturAlpina

Erschienen im Somedia Buchverlag, 2020.

Vorwort (Extrakt)

Verschwiegene Wälder, bevölkert von wilden Mannen und Frauen, nebelverhangene Gipfel, saftige Weiden und eisige Gletscher: Die alpine Natur bietet so manches Phänomen, das die Fantasie der Menschen, welche die Täler Graubündens, des Südtirols und des Montafon seit Jahrhunderten bewohnen, bis heute zu beflügeln vermag. Und so ist es kaum verwunderlich, dass im Laufe der vielen Jahre alpiner Zivilisation und Kultivierung des alpinen Raumes unzählige Geschichten und Legenden entstanden sind, die sich mit dem ebenso harten wie erquicklichen Leben, den typischen
Charakteren und der nach wie vor ungebändigten Natur in den hiesigen Gefilden auseinandersetzen.

All jene Geschichten – die Sagen, Legenden und Anekdoten, welche ebenso charakteristisch sind wie die Landschaft und die Menschen, die sie hervorgebracht haben, drohen in unseren Tagen immer mehr in Vergessenheit zu geraten und aus dem erzählerischen und dem kulturellen Alltag zu verschwinden. Das ist mehr als bedauerlich. Denn verschwinden unsere Geschichten, geht auch ein Teil unserer Geschichte und damit ein Teil unserer kulturellen, regionalen und lokalen Identitäten unter. Der Erhalt und die Weitervermittlung des erzählerischen Kulturgutes des Alpenraumes – vor
allem auch an die jüngeren Generationen – ist ein wesentliches Anliegen des überregionalen Verbandes culturAlpina.org, des Projektes Alpensagen.ch und somit auch des vorliegenden Bandes.

Als Quellen und Grundlagen dienten unter anderen das monumentale Werk «Mythologische Landeskunde von Graubünden» von Arnold Büchli, erschienen im Desertina Verlag, «Die verzauberten Täler» von Christian Caminada, ebenso erschienen
im Desertina Verlag sowie Texte aus dem «Goldbrünneli» von Jakob Vetsch.

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
I. Saftige Wiesen, junge Burschen und mächtige Feen: Eisige Zeiten für fruchtbare Alpen
II. Bäume, Bauch und Kohlen: Von wilden Mannen, freigiebigen Frauen und faulen Förstern
III. Zum Teufel: Von Spiegel, Stein und Zwerg
IV. Wasser, Wein und Tod: Von Heiligen und Hexen
V. Gehöriges Jägerlatein und andere Schmunzeleien: Von Schnaps und Blumenkohl, Wurst und Schweinsöhrchen
Quellennachweis, Autoren, Dank, Impressum

> Direktlink zur Publikation

Arosa in 100 Geschichten

Wie riecht Arosa? Warum sind die Dächer flach? Wer ist die halbnackte Frau auf dem Werbeplakat? Wer verhalf Arosa zu Weltruhm? Arosa hat eine grosse Fangemeinde mit starker emotionaler Bindung zum bekannten Tourismusort. 28 Autorinnen und Autoren beschreiben in Reportagen, Interviews, Infografiken und historischen Abrissen auf lehrreiche, unterhaltsame Art die Geschichte und Gegenwart des Ortes, seine Menschen, Wirtschaft und Politik, Natur und Kultur. Eine nahtlose Chronologie zeigt die Entwicklung Arosas vom Bergbauerndorf zum Weltkurort. Dank einmalig guter Bildlage wird das Buch gleichzeitig zu einem opulenten Bildband über dieses von der Sonne und dem Schicksal verwöhnte Dorf in den Bündner Bergen.
Herausgeber: Peter Röthlisberger & Barbara Lienhard.
Text & Bild ©  Chefredaktion

Vernissage
Treffen Sie die Autorinnen und Autoren des Buches und die Gönner, die das Projekt ermöglicht haben. Die Chefredaktion freut sich auf Ihren Besuch.
Zeitpunkt: Samstag, 28. September 2019, von 16 – 18 Uhr
Location: Waldhotel Arosa

Neuerscheinung: Hör-CD “Mondmärli”

Anlässlich des 50 Jahr-Jubiläums der Mondlandung (1969-2019) und im Rahmen des Themenjahres Over the Moon erscheint im culturAlpina Verlag eine Hör-CD mit zehn unheimlich schönen Märchen auf Mundart erzählt. (Live-Aufnahmen im Museum Burghalde, Lenzburg)

Brigitte Hirsig erzählt mit viel Witz und Spannung und verleiht den Texten damit eine besonders lebhafte Note. Die Märchen stammen aus der Schweiz und aus aller Welt und drehen sich rund um den Mond. Einmal ist er bloss Zuschauer zur Geisterstunde in Lenzburg und in Schottland, ein andermal unermüdlicher Verfolger der brasilianischen Sonne, oder das Symbol für die Schönheit des Orients. Die Stücke laden Klein und Gross auf eine Reise rund um den Mond ein.

> hier reinhören

“Mondmärli”, Mundart-CD, culturAlpina, Chur 2019, ISBN 978-3-03914-002-2
CHF 20.- zzgl. Porto. Bestellung per Email an: verlag@culturalpina.org
Buchhändler wenden Sich für Bestellungen an den Verlag.

Inhaltsverzeichnis

  1. Hexen in der Neumondnacht (Aargau, Schweiz)
  2. Kinder von Sonne und Mond (Brasilien)
  3. Der nächtliche Leichenzug (Lenzburg, Schweiz)
  4. Tam Lin (Schottland)
  5. Der Mond im Brunnen (Burma)
  6. Hüter des Teiches (Afrika)
  7. Das wissen die Götter (China)
  8. Fünflinden-Spuk (Lenzburg, Schweiz)
  9. Die Schatzgrube im Lenzhard (Lenzburg, Schweiz)
  10. Das Töpfchen oder wie man einen Mann findet, der so schön ist wie der Mond (Orient)

    “Wir sind wieder wer”, sagt der Wolf, wenn es Vollmond wird.

Veranstaltungsdaten:
Am Sonntag, 30.06.2019, 14:00 Uhr, findet im Museum Burghalde, Lenzburg eine Märchenlesung mit Brigitte Hirsig statt. Die CD wird vorgestellt. Zuvor findet 13:00 Uhr der Kinder-Workshop “Raketa baua” vor Ort statt. Anmeldung: burghalde@lenzburg.ch, 062 891 66 70

Am Sonntag, 22.12.2019 findet eine Sagenwanderung durch den Lenzburger Wald. Klein und Gross sind herzlich willkommen. Anmeldung: burghalde@lenzburg.ch, 062 891 66 70

> Weitere Veranstaltung zum Themenjahr Over the Moon